Hauptmenü

Login-Bereich

Über den LogIn-Bereich gelangen Sie zu den internen Seiten des Netzes.

Prostatakrebs Patientenratgeber Teil II

Website: Urologische Themen für Heranwachsende

 

Das Deutsche Ärtzeblatt berichtet über die Homepage des Bund der Urologen eV (BDU) für Jugendliche Männer.

 

Zum Artikel

Düsseldorf. Ein weiterer Schritt zur umfassenden Aufklärung von Patienten mit Prostatakrebs ist getan. Der zweite und letzte Teil der begleitenden Patientenleitlinie zur neuen ärztlichen S3-Prostatakarzinom-Leitlinie kann ab sofort in der Konsultationsfassung online auf der Website des Ärztlichen Zentrums für Qualität in der Medizin (ÄZQ) unter http://www.aezq.de/aezq/publikationen/kooperation eingesehen und kommentiert werden

Der Patientenratgeber zum lokal fortgeschrittenen und metastasierten Prostatakarzinom basiert auf der, im Herbst 2009 veröffentlichten, interdisziplinären S3-Proststakarzinom-Leitlinie und gibt das beste derzeit verfügbare Fachwissen in laienverständlicher Form wieder. Betroffene können sich über den aktuellen Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Behandlung ihrer Erkrankung informieren und finden Hilfe bei der Therapieentscheidung.
Bis zum 15. Februar 2010 haben Fachkreise, Betroffenenorganisationen und Patienten nun die Möglichkeit, die Konsultationsfassung des zweiten Teils der Patientenleitlinie online zu kommentieren, Vorschläge zur Ergänzung beziehungsweise Änderung abzugeben. Die Eingaben werden gesichtet und gegebenenfalls in der Endfassung berücksichtigt. Diese soll spätestens im März 2010 online veröffentlicht werden, eine Druckausgabe wird folgen.

Die evidenzbasierten Patientenratgeber "Prostatakrebs I - lokal begrenztes Prostatakarzinom" und „Prostatakrebs II - lokal fortgeschrittenes und metastasiertes Prostatakarzinom" entstanden im Rahmen des Leitlinienprogramms Onkologie der Deutschen Krebsgesellschaft, der Deutschen Krebshilfe und der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF). Sowohl die ärztliche S3-Leitlinine als auch die Patientenleitlinie wurden unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V., von Vertretern mehrerer wissenschaftlicher Fachgesellschaften und Patientenvertretern erarbeitet und vom ÄZQ redaktionell betreut

 

Neueste Informationen, Ratgeber und Broschüren finden Sie auf der gemeinsamen Seite der Deutschen Gesellschaft für Urologie und dem Berufsverband der Deutschen Urologen: urologenportal.de