Hauptmenü

Login-Bereich

Über den LogIn-Bereich gelangen Sie zu den internen Seiten des Netzes.

Aktuelles

zurück zur Übersicht

Studie der Christian-Albrechts-Universität Kiel

Wir möchten die Rekanalisation des Ductus ejakulatorius mittels Ballondilatation im Rahmen einer von der Ethik-Kommission der Christian-Albrechts-Universität Kiel genehmigten Studie prüfen.

Christian-Albrechts-Universität Kiel

Es soll insbesondere geprüft werden, ob die Rekanalisation des Ductus ejakulatorius mittels Ballondilatation einen Vorteil zur transurethralen Resektion des Ductus ejakulatorius (TURED) bringt (zur Studie) .

Das Verfahren wurde in den USA bereits in Einzelfällen angewendet und publiziert (Lawler LP, Cosin O, Jarow JP, Kim HS.Transrectal US-guided seminal vesiculography and ejaculatory duct recanalization and balloon dilation for treatment of chronic pelvic pain. J Vasc Interv Radiol. 2006 Jan;17(1):169-73.)

Für diese Studie suchen wir Patienten, bei denen der Verdacht auf oder die gesicherte Diagnose eines ein- oder beidseitigen Verschluss des Ductus ejakulatorius vorliegt.

Als direkte Ansprechpartner stehen wir Ihnen unter den Kontaktdaten
Email: c.naumann@urology.uni-kiel.de, o.kayser@rad.uni-kiel.de gern zur Verfügung.

Gern können Sie diese Patienten auch direkt in unserer Andrologie-Sprechstunde unter 0431/5974413 (Frau Prien) anmelden.

Wir danken Ihnen für Ihre Hilfe und verbleiben mit
freundlichen kollegialen Grüßen
Dr. med. O. Kayser
Dr. med. C. Naumann